Hilfsnavigation

Webseite durchsuchen

Foto: Ines Thomsen, Husum

Vorstand, Mitglieder des Kuratoriums und Geschäftsführerin der Stiftung Nordfriesland

Stiftung Nordfriesland

Die Stiftung Nordfriesland ist 1973 vom Kreis Nordfriesland mit der Aufgabe gegründet worden, die Kultur und Erwachsenenbildung im Kreisgebiet zu fördern.

Aufgaben

Diese Aufgabe nimmt sie wahr, indem sie den größten Teil der Kulturausgaben des Kreises finanziert. Hierzu gehört auch - als nordfriesische Besonderheit - die Förderung der Einrichtungen der dänischen Minderheit und der friesischen Volksgruppe.

Die Stiftung Nordfriesland ist Trägerin der Kreismusikschule Nordfriesland, eine der größten öffentlichen Musikschulen in Schleswig-Holstein und des sehr gut ausgebauten Kreisarchivs. Sie vergibt Fördermittel an zahlreiche Kulturträger in Nordfriesland (institutionelle Förderung). Zusätzlich unterstützt sie Veranstaltungen und Publikationen (Projektförderung). Die Geschäftsstelle der Stiftung Nordfriesland befindet sich im Schloss vor Husum.

Zweck der Stiftung

  • Förderung der Kultur-, Kunst-, Sprach- und Heimatpflege im Kreis Nordfriesland
  • Beschaffung von Mitteln zur Förderung der Kultur-, Kunst-, Sprach- und Heimatpflege und der Erwachsenenbildung durch eine andere steuerbegünstigte Körperschaft oder durch eine Körperschaft des öffentlichen Rechts zur Verwendung zu steuerbegünstigten Zwecken

Organe

Vorstand
Der Vorstand besteht aus dem Landrat des Kreises Nordfriesland als Präses.

Kuratorium
Das Kuratorium bildet der für Kulturaufgaben zuständige Ausschuss des Kreistages des Kreises Nordfriesland.
Den Vorsitz führt der Vorsitzende des Ausschusses nach Absatz 1

Das Kuratorium bestellt auf Vorschlag des Präses der Stiftung Nordfriesland den Geschäftsführer der Stiftung und beruft diesen ab. Es legt die Ziele und Grundsätze der Arbeit der Stiftung Nordfriesland fest.

Geschäftsführung
Johanna Jürgensen