Hilfsnavigation

Webseite durchsuchen

Foto: Bernd Höfer, Breklum

Kreishaus in der Marktstraße in Husum

08.02.2021

Corona-Ausbruchsgeschehen in Klinik in St. Peter-Ording

Der Kreis Nordfriesland meldet ein Corona-Ausbruchsgeschehen: In der Strandklinik in St. Peter-Ording wurden vier Mitarbeitende und zehn Patientinnen und Patienten positiv auf das das Coronavirus getestet – zunächst per Schnelltests, die danach durch PCR-Tests bestätigt wurden.

In Absprache mit der Klinikleitung hat das Kreis-Gesundheitsamt folgende Maßnahmen getroffen: Alle Mitarbeitenden und Patienten, die sich vom 22. Januar bis zum 6. Februar in der Klinik aufgehalten haben, werden als Kontaktperson 1 eingestuft und in Quarantäne gesetzt – beginnend jeweils am letzten Tag des Aufenthaltes. Für einzelne Mitarbeiter können Quarantäne-ersetzende Maßnahmen beantragt werden.

Die Patienten haben die Möglichkeit, im eigenen PKW unter Sicherheitsauflagen nach Hause zu reisen. Busse und Bahnen dürfen nicht genutzt werden.

Bis zum 14. Februar gilt ein Aufnahmestopp für neue Patienten. Innerhalb der Klinik gelten verschärfte Sicherheitsmaßnahmen.