Hilfsnavigation

Webseite durchsuchen

Foto: Bernd Höfer, Breklum

Kreishaus in der Marktstraße in Husum

09.08.2020

Coronafall: Grundschule Rantrum bleibt nach den Ferien vorerst geschlossen

UPDATE vom 11.8., 9:45 Uhr:

Die Corona-Tests von Sonntag waren alle negativ. Doch weil die Lehrerkonferenz erst am Freitag stattfand, könnte ein späterer Test zu anderen Ergebnissen führen. Deshalb steht für die Lehrkräfte am Donnerstag ein zweiter Test an.

 Aber das Bildungsministerium Schleswig-Holstein hat eine Lösung gefunden, durch die die Rantrumer Grundschule trotzdem ab Mittwoch wieder öffnen kann: Die Klassen 2, 3 und 4 kommen am Mittwoch in die Schule. Sie werden von Springerlehrkräften anderer Schulen unterrichtet.

 Die Einschulungsfeier ist auf den 19. August terminiert, um noch Zeit für Vorbereitungen zu haben, wenn alle Rantrumer Lehrkräfte  (mit einer Ausnahme) hoffentlich wieder an Bord sind.

 Der Kreis NF gewährleistet weiterhin eine Notbetreuung für die Kinder der Grundschule Rantrum. Eltern, die dies in Anspruch nehmen möchten, wenden sich bitte per E-Mail an jugendamt@nordfriesland.de oder per Telefon an die Nr. 04841-67464.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Unsere originale Pressemitteilung lautete:

Bei einer Mitarbeiterin der Grundschule Rantrum wurde eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Da die Mitarbeiterin kürzlich an einer Dienstbesprechung teilnahm und somit Kontakt zu anderen an der Schule tätigen Personen hatte, wird die Schule in der ersten Schulwoche vom 10. bis 14. August noch geschlossen bleiben — darüber sind sich Gesundheits- sowie Schulamt der nordfriesischen Kreisverwaltung und die Schulleitung einig.

Nina Rahder, zuständige Fachbereichsleiterin des Kreises für Sicherheit, Gesundheit und Veterinärwesen betont: »Dabei handelt es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme. Enger Kontakt bestand bei der Dienstbesprechung nicht. Gerade bei einer Grundschule gehen wir aber lieber auf Nummer sicher.« Betroffene Schüler und Eltern erhalten nähere Informationen von der Schule, ob und inwieweit Aufgaben verteilt werden oder digitaler Unterricht stattfindet.

Das Kreisgesundheitsamt hat alle Kontaktpersonen aus dem Kollegium der Schule für den morgigen Sonntag, den 9. August zum Coronatest gebeten. Im Laufe der Woche wird ein zweiter Testabstrich genommen. »Wenn die Testergebnisse Entwarnung geben, können wir den Schulbetrieb dann am 17. August mit einer Woche Verspätung aufnehmen«, stellt Schulleiterin Tina Neumann das weitere Vorgehen klar. »Leider wird diese Entscheidung erst am Ende der Woche fallen können.«