Hilfsnavigation

Webseite durchsuchen

Foto: Bernd Höfer, Breklum

Kreishaus in der Marktstraße in Husum

18.01.2019

Nordfrieslamm startet durch

Neuer Name, neues Design – die Nordfriesischen Lammtage stellen sich neu auf. Regionalität und Nachhaltigkeit sind nicht nur modische Trends, sondern wichtige gesellschaftliche Themen, die zukünftig noch an Bedeutung gewinnen werden. Schon vor 25 Jahren haben die Nordfriesischen Lammtage das erkannt und sorgen seitdem dafür, dass das nordfriesische Salzwiesenlamm als besondere regionale Spezialität und Kulturgut ausreichend wahrgenommen wird. Denn obwohl es ausgezeichnet schmeckt, wird heute immer noch zu oft auf Importfleisch zurückgegriffen. Damit sich das jetzt ändert, startet der Förderverein Nordfriesische Lammtage e.V., unterstützt von der Wirtschaftsförderung und dem Kreis Nordfriesland, eine große Kampagne zur Bewerbung des Nordfrieslamms.

Nordfriesland, 17.01.2019. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Vieles gibt es, auch in besserer Qualität, direkt vor der Tür. So auch das nordfriesische Salzwiesenlamm. Denn das ist nicht nur ein beliebtes Fotomotiv und Touristenmagnet, es schmeckt auch noch besonders lecker. Und weil es außerdem gut für die heimische Wirtschaft und wichtig für den Küstenschutz ist, lohnt es sich gleich dreifach, dieses Tier dem importierten Neuseeländischen Lamm vorzuziehen. Damit dieses wichtige Kulturgut Norddeutschlands auch in Zukunft die Aufmerksamkeit erhält, die es verdient, stellt sich der Förderverein Nordfriesische Lammtage e.V. jetzt komplett neu auf.

Die Idee: das nordfriesische Salzwiesenlamm und seine Vorzüge mit einer neuen frischen Kommunikation wieder stärker in das Bewusstsein der Einwohner, Unternehmer und natürlich auch Gäste und Touristen zu rücken. Die Lösung: Das Nordfrieslamm – eine zukunftsfähige und attraktive Marke, die vor allem auch bei jüngeren Leuten, für Begeisterung sorgen soll. Gemeinsam mit dem Kreis und der Wirtschaftsförderung Nordfriesland und in Zusammenarbeit mit der Kieler Werbeagentur marktrausch ist so eine moderne und frische Erlebniswelt entstanden. Basis der Kampagne sind dabei das neue Design und der neue Name des nordfriesischen Salzwiesenlamms. Das dazugehörige Nordfrieslamm Logo, ein stilisiertes Lamm mit Friesenmütze, bringt zusätzlich Frische und Modernität in den Auftritt. Dabei ermöglicht die neue Marke nicht nur allen Beteiligten, wie etwa Landwirten, Produzenten und Gastronomen, neue Vermarktungschancen, sondern auch die Möglichkeit, sich aktiv zur Region und dem nordfriesischen Lammfleisch zu bekennen.

»Das neue Nordfrieslamm kommt ganz bewusst moderner und frischer daher. So erreichen wir auch die jüngere Generation und können sie für die Tradition begeistern und zum Mitmachen bewegen«, erklärt Heike-Marit Carstensen, designierte Lammkönigin, auch im Hinblick auf ihre potenziellen Thronfolgerinnen. »Mit der konsequenten Neuausrichtung rücken wir die große Bedeutung des Nordfrieslamms für den Tourismus und die Region noch weiter in den Fokus«, ergänzt Melf Melfsen, 1. Vorsitzender des Fördervereins Nordfriesische Lammtage e.V., »das schlägt sich auch in den vielen geplanten Aktionen über das gesamte Jahr nieder.«

Los geht es pünktlich zur Internationalen Grünen Woche vom 18. bis 27. Januar 2019 in der Messe Berlin. Dann ist das Nordfrieslamm, vertreten unter anderem von Lammkönigin Marleen Westensee, nicht nur vor Ort, sondern auch mit der neuen Internetseite www.nordfrieslamm.de von überall erreichbar. Über das ganze Jahr verteilt folgen zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen für das Nordfrieslamm: Neben verschiedenen Genuss-Aktionen, rund um aromatische Produkte mit und aus dem nordfriesischen Salzwiesenlamm, gibt es Erlebnis-Angebote, wie Schautage auf den nordfriesischen Höfen, Workshops und Events oder Urlaubsangebote auf dem Bauernhof. Neben dem Lammvergnügen – ein Tag für die ganze Familie – steht außerdem das Nordfrieslamm Festival im Zukunftsplan, das als jährliches Event zum Abschluss der Lammsaison noch einmal alle zusammenbringen soll. Dann wird das Nordfrieslamm so gefeiert, wie es ihm gebührt.

Mit der Proklamation der Lammkönigin und Vorstellung der neuen Lammprinzessin 2019/2020 auf dem Viöler Bauernmarkt am 26. Mai 2019 steht auch das erste Highlight des Jahres bereits fest. Weitere Termine werden künftig auf dem runderneuerten Portal www.nordfrieslamm.de bekannt gegeben. Dort kann man sich schon jetzt als kommende Lammprinzessin bewerben und über das Salzwiesenlamm, seine Bedeutung für die Region Nordfriesland und die Angebote rund ums Lamm informieren.

Und mitmachen kann jeder, der sich für die nordfriesische Kultur engagieren möchte. »Ob als Mitglied im Verein, unterstützender Partner oder als Lammprinzessin bzw. -königin – wir freuen uns über jede Beteiligung und Unterstützung«, fasst Kristin Buchholtz, [Geschäftsführerin des Fördervereins Nordfriesische Lammtage e.V.], zusammen.

Dies ist eine Pressemitteilung des Fördervereins Nordfriesische Lammtage.
Mehr Informationen auf: www.nordfrieslamm.de
Kontakt für die Presse:
Kristin Buchholtz
Tel.: 01 60 – 96 28 32 30
E-Mail: info@nordfrieslamm.de