Hilfsnavigation

Webseite durchsuchen

Foto: Bernd Höfer, Breklum

Kreishaus in der Marktstraße in Husum

21.08.2018

Nordfriesland: Veranstaltungen zum Welt-Alzheimertag am 21. September

Das Thema Demenz liegt Kreispräsident Heinz Maurus besonders am Herzen. »Schon heute sind rund 3.000 Menschen in Nordfriesland an Demenz erkrankt. Wir alle müssen unser Bewusstsein dafür schärfen, dass die Fallzahlen weiter steigen werden. Wie gehen wir mit dieser Tatsache um?«

Erste Antworten liefert die Alzheimer-Gesellschaft Nordfriesland, deren Schirmherr Maurus ist. »Rund um den Welt-Alzheimertag am 21. September finden in ganz Nordfriesland zahlreiche Veranstaltungen zum Thema Demenz statt«, kündigt Dr. Carsten Thoroe an, der 1. Vorsitzende der Alzheimer-Gesellschaft Nordfriesland (AGNF).

Zum Programm gehören Andachten, Gottesdienste, Lesungen, Filmvorführungen, Büchertische, musikalische Veranstaltungen und Vorträge. Sie werden von verschiedenen Partnern auf dem Festland und den Inseln ausgerichtet; ein Schwerpunkt liegt auf den Niebüller Demenztagen, die am 14. September beginnen. Die AGNF hat alle Angebote in einem Faltblatt gebündelt, das an vielen Stellen im Kreisgebiet ausliegt.

Geschützte Einrichtung fehlt

»Ich freue mich sehr über die gute Vernetzung der einzelnen Akteure. Gemeinsam erreichen wir mehr Aufmerksamkeit als allein«, lobt der Kreispräsident.

Eine enge Kooperation ist auch notwendig, weil es dicke Bretter zu bohren gilt: »In Gesprächen mit Seniorenheimen und betroffenen Familien stellen wir immer wieder fest, dass in Nordfriesland eine geschützte Einrichtung für Demenzerkrankte fehlt«, berichtet Dr. Thoroe. Sie könnte Patienten im fortgeschrittenen Stadium aufnehmen, die beispielsweise dazu neigen, desorientiert herumzuwandern.

Da viele Heime knapp an Personal sind, fällt es ihnen schwer, jeden Bewohner ständig im Blick zu behalten. »Wir hoffen, dass sich bald ein Träger entschließt, eine solche Einrichtung zu planen«, sagt Thoroe.

Landesweite Vernetzung

Schon seit Jahren engagiert sich die AG NF auch auf Landesebene im Kompetenzzentrum Demenz, einem Projekt der Alzheimer-Gesellschaft Schleswig-Holstein, das vom Land gefördert wird. Die Sozialpädagogin Angelika Lies arbeitet beim Kreis Nordfriesland und engagiert sich ehrenamtlich im Vorstand der AG NF.

»Wir profitieren sehr von der landesweiten Vernetzung im Kompetenzzentrum. Dort erfuhren wir zum Beispiel von der Existenz mehrerer Wohngruppen für Demenzerkrankte im Raum Rendsburg. So etwas könnte auch in Nordfriesland erfolgreich sein«, ist sie überzeugt.

hohe Lebensqualität auch mit Demenz

Aus ihrer Erfahrung mit Erkrankten und ihren Familien heraus wirbt sie für einen offenen Umgang mit Demenz: »Die Krankheit ist keine Schande. Je früher man die Diagnose erhält, desto besser können alle Beteiligten sich auf die kommenden Veränderungen einstellen. Auch mit Demenz kann man noch für viele Jahre eine hohe Lebensqualität genießen.«

Programm im Internet

Das vollständige Programm der Alzheimerwoche und der regelmäßigen Veranstaltungen im Kreisgebiet ist auf www.alzheimer-nordfriesland.jimdo.com zu finden. Interessenten erreichen die Alzheimer-Gesellschaft NF per E-Mail unter AGNF@gmx.de, Tel. 0163 630 6691. Dr. Carsten Thoroe ist erreichbar unter c.thoroe@gmx.de und Tel. 04671 9432810.

Auszüge aus dem Programm der Alzheimer-Woche:

Gottesdienste und Andachten:
11. September, Bredstedt: 10 Uhr: Andacht in der Seniorenwohnanlage, Parkstraße 5; 11 Uhr: Andacht im Haus Freienwill
19. September, Struckum, 15:30 Uhr: Andacht im Haus Sprackelbarg
20. September, Husum, 10 Uhr: Marktandacht in der Marienkirche

Vorführungen des Films »Small World« mit Gérard Depardieu:
19. September, 15:30 Uhr, Bredstedt, TondernTreff
29. September, 16 und 20 Uhr, Kinocenter Husum
30. September, 16 Uhr, Eck’s Kino, Niebüll

Büchertisch:
15. September, Niebüll, Wochenmarkt

Szenische Lesung »Die Akte der Auguste D.« von Ulrike Hoffmann:
25. September, 19:30 Uhr, Westerland, Alte Dorfkirche St. Niels
26. September, 18 Uhr: Mensa der Friedrich-Paulsen-Schule, Niebüll

Vorträge:
13. September, 19:30 Uhr, Westerland, Alte Post: »Medikamente im Alter« von Dr. Ludolf Matthiesen
14. September, 15 Uhr, Rathaus Niebüll: »Demenz und Naturerleben« von Anne Brandt, Kompetenzzentrum Demenz
20. September, 19:30 Uhr, Westerland, Alte Post: »Thema Demenz« von Anna Jannis, Kompetenzzentrum Demenz

Ansprechpartnerinnen für regelmäßige Angebote (Selbsthilfegruppe, gemütliche Stunden bei Kaffee und Kuchen, Demenzsprechstunden):
Angelika Lies, Tel. 0152 5619 9651, und Gudrun Andresen, Tel. 04671 600730.