Hilfsnavigation

Webseite durchsuchen

Foto: Bernd Höfer, Breklum

Kreishaus in der Marktstraße in Husum

16.03.2021

Von hier? Gefällt mir! - Nordfriesland startet Kampagne für lokale Anbieter

Durch die Corona-Pandemie leiden ganze Branchen unter der Last der Einschränkungen und den Lock-Down-Verfügungen, während die Digitalisierung einen ungeahnten Höhenflug erlebt. In einem Geschäftsfeld spiegelt sich beides besonders dramatisch wider: im stationären Einzelhandel. Der Einkauf im Netz ist mit einem Klick schnell getätigt, langfristig gewinnt der Onlinehandel.

Vor Ort statt Online

„Hält diese Entwicklung weiter an, droht die Verödung unserer nordfriesischen Innenstädte. Die Attraktivität Nordfrieslands hängt auch von dem vielfältigen Angebot in unseren Stadtzentren ab. Touristen und Einheimische profitieren gleichermaßen von belebten Einkaufsstraßen mit inhabergeführten Geschäften, in denen mit Expertise individuell beraten wird und wo die Liebe zum Produkt noch zählt“, erklärt Landrat Florian Lorenzen.

Ein Bummel durch die Stadt, der Besuch eines Geschäfts ist ein Erlebnis. Dieses Ambiente kann ein Klick im Internet nicht ersetzen. Nur wer vor Ort ist, kann ein Produkt anfassen, fühlen, riechen, probieren und sich inspirieren lassen.

In Nordfriesland gibt es viele lokale Einzelhändler, eine große Bandbreite regionaler Produkte, Dienstleistungsangebote und Marken, die alle zur Identität und Lebendigkeit der Region beitragen. Diese Vielfalt und die damit verbundenen Arbeitsplätze und touristische Attraktivität sollen erhalten bleiben. Dafür haben der Kreis Nordfriesland, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft, die IHK Flensburg und Vertreter der regionalen Wirtschaft die identitätsstiftende Imagekampagne „Von hier? Gefällt mir!“ ins Leben gerufen.

„Das Ziel der Kampagne ist es, die Verbraucher zu motivieren, vor Ort zu kaufen, neue Angebote zu entdecken, unsere lokalen Anbieter zu unterstützen und Arbeitsplätze zu erhalten“, erläutert Matthias Hüppauff, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Nordfriesland (WFG NF).

Botschafter der Kampagne

Ab sofort werden regionale Persönlichkeiten in den klassischen Medien und verschiedenen Online-Kanälen dazu aufrufen, lokale Angebote zu nutzen und in Nordfriesland zu kaufen, um die regionale Wirtschaft zu unterstützen. Dafür wurde bereits ein eigenes Logo entwickelt, mit dem Anbieter, aber auch Kunden den Kauf in Nordfriesland bewerben können. Peter Cohrs, Vorsitzender des Commerziums der Stadt Husum: „Wir laden alle interessierten Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister ein, Teil der Kampagne zu werden und die Verbundenheit mit der Region durch die Verwendung des Kampagnen-Logos in den Geschäften und auf den Webseiten zu zeigen!“ Zusätzlich werden über die Social-Media-Kanäle der Standort-Kampagne „Moin Lieblingsland“ und die Kanäle des Kreises Nordfriesland so genannte Bekenner-Statements gepostet. Bekenner(in) kann jeder sein, der sich der Region verbunden fühlt und für den Kauf vor Ort werben möchte.

Nächste Phase

In den nächsten Monaten geht die Kampagne dann in die nächste Phase. Mit einem eigenen Corporate Design, verschiedenen Werbemaßnahmen und möglichst vielen regionalen Partnern an Bord soll nachhaltige Wirkung für die Region erzielt werden. In einem weiteren Schritt soll eine eigene digitale Plattform für ganz Nordfriesland geschaffen werden, die über alle Unternehmen, Regionalmarken und Angebote informiert. Michael Lohmann von der IHK Flensburg verdeutlicht hierzu: „Es geht dabei in erster Linie um eine regionale Onlineplattform, die die Vernetzung der Anbieter sowie die Information und Sichtbarkeit der Angebote verbessert. Im Idealfall können hier auch Bestellungen und Reservierungen getätigt werden.“

Unterstützer werden

Unternehmen, die Teil der neuen Kampagne werden und die Aktivitäten unterstützen möchten, können sich unter www.vonhiernf.de informieren und melden Sie sich bitte bei Alexandra Engelbrecht
von der Wirtschaftsförderung Nordfriesland: 04841 6685-28 oder a.engelbrecht@wfg-nf.de. Alexandra Engelbrecht ist neu im Team der WFG NF. Die gelernte Verlagskauffrau und Marketing-Expertin hat bereits viele Kontakte in der Region und freut sich darauf, viele Unternehmen für die Kampagne „Von hier? Gefällt mir!“ zu gewinnen.