Hilfsnavigation

Webseite durchsuchen

29.10.2018

Stellenangebot

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 30.09.2020 für den Fachbereich Jugend, Familie und Bildung, Hauptsachgebiet Bildung 

eine Projektkoordinatorin bzw. einen Projektkoordinator 

für das Projekt „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“.

 

Aufgaben:

  • sie schaffen Netzwerke, verknüpfen handelnde Akteure und schaffen eine Übersicht über bestehende Angebote
  • sie arbeiten eng mit der Koordinierungsstelle zur integrationsorientierten Aufnahme von Flüchtlingen zusammen
  • sie führen nicht selbst die Maßnahmen oder Beratungen für Neuzugewanderte durch
  • sie bauen Koordinationsstrukturen und –gremien auf (Arbeitsgruppen und Flüchtlingsnetzwerke) und organisieren Verantwortungsgesellschaften
  • sie stellen Transparenz über vor Ort tätige Bildungsakteure und Angebote her, erst so können Lücken identifiziert und Angebote generiert werden
  • in dieser Betrachtung werden alle Altersgruppen bedacht
  • sie planen und entwickeln strategische Ansätze zur Übergangsgestaltung Neuzugewanderter weiter
  • sie arbeiten datenbasiert, um so Bedarfe deutlich werden zu lassen

 

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Studium mit pädagogischen oder gesellschaftswissenschaftlichen Schwerpunkten
  • einschlägige Kenntnisse in der Thematik „Neuzugewanderte“
  • Praxisrelevante Erfahrungen und Kenntnisse aus der Arbeit im Bildungsbereich
  • soziale Kompetenzen und kommunikative Fähigkeiten als Sozialmanager und Netzwerker
  • effektive Leitung von Besprechungen und ergebnisorientierte Moderation von Gruppen
  • Erfahrung in der Präsentation und Kommunikation von Ergebnissen innerhalb und außerhalb der Verwaltung
  • selbständige und genaue Arbeitsweise
  • PKW-Führerschein sowie die Bereitschaft den eigenen PKW für Dienstfahrten einzusetzen

 

Wir bieten:

  • eine bis 30.09.2020 befristete Vollzeitstelle
  • Entgelt nach E 10 TVöD
  • eine vielfältige, interessante, gestaltungsfähige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • ein engagiertes und flexibles Team
     

Frauen werden bei gleichwertiger Qualifikation im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich unter Berücksichtigung der dienstlichen Belange möglich. Ein dementsprechender Wunsch sollte in der Bewerbung vermerkt sein.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden ausdrücklich begrüßt. 

Schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 22.11.2018 an den Kreis Nordfriesland, Der Landrat, Fachdienst Personal, Marktstraße 6, 25813 Husum, Tel.: 04841/67314