Hilfsnavigation

Webseite durchsuchen

Foto: Bernd Höfer, Breklum

Kreishaus in der Marktstraße in Husum

10.07.2020

Corona-Fall auf Sylt: Familie muss Heimreise antreten

Dem Gesundheitsamt des Kreises Nordfriesland ist gestern eine positiv auf das Coronavirus getestete Person gemeldet worden. Heute in den frühen Morgenstunden hat die infizierte Person zusammen mit ihrer Familie, die gemeinsam zum Urlaub nach Sylt gereist waren, bereits die Heimreise mit ihrem Auto angetreten.

Unverzüglich gehandelt

»Nachdem wir die Information erhalten hatten, dass sich ein positiv getesteter Corona-Fall auf Sylt befindet, haben wir umgehend gehandelt. Die Insel ist momentan voller Touristen – dementsprechend war Eile geboten«, berichtet Dr. Heike Dorothea Hill, die Leiterin des amtsärztlichen Dienstes des Kreis-Gesundheitsamtes. »Wir gehen davon aus, dass sich die Person bereits vor ihrer Anreise außerhalb von Nordfriesland angesteckt hat. Dies liegt bei der gegenwärtigen Ansteckungs- und Fallsituation im Kreis Nordfriesland nahe. Auch der zeitliche Ablauf lässt darauf schließen – die Familie war erst kurz auf Sylt“, so Dr. Hill weiter.

Testung und Nachverfolgung

Bevor die Sylt-Urlauber in Absprache mit dem hiesigen Gesundheitsamt die Heimreise antraten, wurden bei allen Familienangehörigen Tests auf COVID-19 durchgeführt. Die infizierte Person erhielt eine Quarantäneanweisung bis zum Zeitpunkt der Abreise. Zudem startete das Kreis-Gesundheitsamt umgehend mit der Verfolgung möglicher Infektionsketten. Dabei konnte eine Kontaktperson ermittelt werden, die umgehend in Quarantäne gesetzt wurde. Weitere enge Kontaktpersonen gibt es nicht. Der Fall wurde schließlich an das zuständige Gesundheitsamt des Wohnortes der infizierten Person weitergeleitet.