Hilfsnavigation

Webseite durchsuchen

Foto: Bernd Höfer, Breklum

Kreishaus in der Marktstraße in Husum

24.06.2020

Neue Fördermöglichkeiten für private Klimaschutzmaßnahmen

Der Klimaschutzmanager des Kreises Nordfriesland weist auf ein neues Förderprogramm des Landes-Umweltministeriums hin: »Dort können Privatpersonen Zuschüsse für kleinere Vorhaben erhalten. Die Anträge sind ganz einfach online zu stellen«, erläutert Felix Oßwald.

Förderfähig ist beispielsweise die Anschaffung von Lastenfahrrädern: Bis zu 400 Euro zahlt das Land. Ladepunkte für Elektrofahrzeuge mit einer Leistung von 11 bis 22 Kilowatt werden ebenfalls mit maximal 400 Euro gefördert. Die gleiche Summe gibt es für die Anschluss- und Installationskosten.

Mit höchstens 800 Euro beteiligt sich das Land an der Anschaffung eines Stromspeichers an einer Photovoltaik-Anlage. Auch für Solarkollektoren, Wärmepumpen, Holzpellet-Heizungen, Fernwärmeanschlüsse, Gründächer und Regenwasserzisternen sind Zuschüsse möglich. Nähere Informationen über das Programm »Klimaschutz für Bürgerinnen und Bürger« stehen auf der Internetseite des Klimabündnisses Nordfriesland unter https://t1p.de/p2ka bereit.