Hilfsnavigation

Webseite durchsuchen

Foto: Bernd Höfer, Breklum

Kreishaus in der Marktstraße in Husum

01.07.2020

Fast 200.000 Kilometer beim Stadtradeln klimafreundlich zurückgelegt

In den drei ersten Juni-Wochen beteiligte sich der Kreis Nordfriesland erneut an der bundesweiten Kampagne »Stadtradeln«. Auch Landrat Florian Lorenzen hatte sich angemeldet und möglichst oft das Fahrrad genommen, während das Auto in der Garage blieb.

Er wertet die Aktion als vollen Erfolg: »Im Kreisgebiet haben 987 Radelnde in 66 Teams 197.331 Kilometer zurückgelegt und damit im Vergleich zur Autofahrt 29 Tonnen CO2 vermieden«, erläutert Lorenzen.

Auch, dass fünf Mitglieder des Kreistages und viele Mitarbeiter der Kreisverwaltung eifrig mitradelten, freut ihn.

Eine persönliche Siegerehrung wird es in diesem Jahr nicht geben. Als Anerkennung für ihren Einsatz erhalten die aktivsten Radler und Teams des Kreises Nordfriesland eine Urkunde per Post.

Auch der Klimaschutzmanager des Kreises, Felix Oßwald, ist zufrieden: »Natürlich geht es beim Stadtradeln um Spaß am Fahrradfahren, Gesundheitsförderung und mehr nachhaltige Mobilität. Aber auch die 29 Tonnen CO2, die die eifrigen Radler eingespart haben, sind großartig. Jede gesparte Tonne CO2 bewahrt zum Beispiel ungefähr drei Quadratmeter Packeis in der Arktis vor dem Abschmelzen.«

Nach dem Stadtradeln ist vor dem Stadtradeln: Auch 2021 können wieder Kilometer gesammelt werden, um so ein Zeichen für Klimaschutz, nachhaltige Mobilität und ganz einfach die Freude am Fahrradfahren zu setzen.

Details zur Kampagne Stadtradeln unter www.stadtradeln.de/nordfriesland.