Hilfsnavigation

Webseite durchsuchen

Wie kann ich Ihnen helfen?
Foto: Bernd Höfer, Breklum

Kreishaus in der Marktstraße in Husum

Sie sind positiv auf das Coronavirus getestet worden?

Dann sind Sie ab sofort in Isolation, und zwar für 5 Tage.

  • Jeder mit positivem Test von einer Teststation (zertifizierter Antigen-Schnelltest (PoC) oder PCR-Test) oder mit einem positiven Selbsttest zur Eigenanwendung muss in Isolation. Das gilt auch für Geimpfte, Genesene und Geboosterte.

  • Außerdem sind Sie verpflichtet, Ihr positives Selbsttest- oder Antigen-Schnelltestergebnis durch einen PCR-Test bestätigen zu lassen. PCR-Tests werden entweder von Ihrem Hausarzt oder von bestimmten Teststationen durchgeführt. Eine Übersicht über die Teststationen, die PCR-Tests durchführen, finden Sie hier.

Wann beginnt Ihre Isolation als positiv getestete Person, wann endet sie?

Die Isolation beginnt mit dem Datum des ersten positiven Testergebnisses. Sofern Ihr erstes positives Testergebnis ein Selbsttest zu Hause gewesen ist, gilt auch dieses Testergebnis als erstes positives Testergebnis.  Die Isolation beginnt mit dem Tag des ersten Ergebnisses und endet automatisch mit Ablauf des 5. Tages nach diesem.

Beispiel:
Sie testen sich zu Hause mit einem Selbsttest am 04.05.2022 positiv, und das positive Ergebnis wird mit einem am 05.05.2022 abgenommenen PCR-Test bestätigt – dann beginnt Ihre Isolation am 04.05.2022 und endet am 08.05.2022 um 24 Uhr. Sie brauchen sich nicht mehr „freitesten“, jedoch wird empfohlen, bevor Sie wieder voll am gesellschaftlichen Leben teilnehmen, einen erneuten Selbst- oder Schnelltest durchzuführen / durchführen zu lassen.

Sollten Sie sich zum Ende der Isolationszeit von 5 Tagen noch krank fühlen oder bei einem Test am oder nach dem 5. Tag noch immer ein positives Ergebnis haben, verlängert sich die Isolation nicht weiter. Sie dürfen also zum Beispiel nicht mehr unter Berufung auf das positive Folgetestergebnis der Arbeit fern bleiben. Bitte suchen Sie in diesem Fall Ihren Hausarzt auf, um mit ihm das weitere Vorgehen zu besprechen.

Zur Vorlage bei Ihrem Arbeitgeber oder für den Antrag auf Lohnausfallkosten reicht es aus, den positiven Antigen-Schnelltest (PoC-Test) der Teststation und nachfolgend den PCR-Befund sowie die Allgemeinverfügung des Kreises Nordfriesland vom 03.05.2022 vorzulegen.  Die Allgemeinverfügung finden Sie hier:  Allgemeinverfügung zur Absonderung [PDF-Dokument: 350 kB]

Fragen richten Sie bitte möglichst ausschließlich per E-Mail an corona-kpn@nordfriesland.de. Bitte geben Sie bei Rückfragen per E-Mail auch immer Ihre Telefonnummer an!

Ende des Tätigkeitsverbotes für Beschäftigte in Krankenhäusern, Arztpraxen, Pflege- und ähnlichen Einrichtungen

Für Beschäftigte in Ein­rich­tun­gen des Gesund­heits­wesens sowie in Alten-­ und Pflege­ein­rich­tun­gen sowie ambu­lanten Pflege­diensten und Ein­rich­tun­gen der Ein­glie­de­rungs­hilfe endet die Isolation wie für alle anderen auch mit Ablauf des 5. Tages nach dem positiven Testergebnis. Daneben besteht jedoch für diese Beschäftigten ein Tätigkeitsverbot.

Zusätzlich gilt für diese Personen als Voraussetzung für die Wiederaufnahme der Tätigkeit:

  • Symptomfreiheit für mindestens 48 Stunden

und

  • mit frühestens am Tag 5 abgenommenem negativen Antigen-Schnelltest, negativen PCR-Test oder positiven PCR-Test mit einem CT-Wert über 30

Sofern die Einrichtung, in der Sie tätig sind, keine Tests anbietet, müssen Sie sich um den Test am frühestens 5. Tag selbst kümmern. Auf unserer Internetseite www.nordfriesland.de/schnelltest finden Sie eine Liste der Testzentren oder wenden Sie sich an Ihren Hausarzt.

Ein Nachweis durch den Leistungserbringer nach § 6 Abs. 1 der Testverordnung ist erforderlich und der Leitung der betreffenden Einrichtung vor Wiederaufnahme der Tätigkeit vorzulegen.

Das Tätigkeitsverbot endet im Übrigen spätestens am 10. Tag nach dem ersten positiven Testergebnis. 

Müssen enge Kontaktpersonen in Quarantäne?

Seit dem 04.05.2022 müssen sich enge Kontaktpersonen nicht mehr in Quarantäne begeben. Je nach der Intensität des Kontakts und dem eigenen Immunisierungsstatus wird jedoch dringend empfohlen, dass sich die engen Kontaktpersonen insbesondere in der häuslichen Gemeinschaft gut selbst beobachten und sich nach einigen Tagen sicherheitshalber testen oder testen lassen.

Versendet das Gesundheitsamt noch schriftliche Bescheide?

Nein, jedenfalls nicht automatisch.

Bei positiv getesteten Personen reicht der Nachweis über den positiven, zertifizierten Antigen-Schnelltest einer Teststation und über den positiven PCR-Test zusammen mit unserer Allgemeinverfügung vom 03.05.2022 aus. Das ist auch der Nachweis für andere Stellen (Arbeitgeber, Landesamt für Anträge auf Lohnkostenerstattung). Die Allgemeinverfügung finden Sie hier:  Allgemeinverfügung zur Absonderung [PDF-Dokument: 350 kB]