Hilfsnavigation

Webseite durchsuchen

Foto: Bernd Höfer, Breklum

Kreishaus in der Marktstraße in Husum

Landrat Florian Lorenzen: aus Herausforderungen Chancen machen!

Florian Lorenzen wurde am 10. Mai 2019 in geheimer Wahl zum Landrat des Kreises Nordfriesland gewählt. Bereits im ersten Wahlgang stimmten 47 der 52 Abgeordneten des Kreistages für ihn. Am 18. Oktober 2019 wurde der gebürtige Nordfriese offiziell zum Landrat ernannt.

Bereits im Juli 2018 war er zum 1. stellvertretenden Landrat gewählt worden. In dieser Funktion vertrat Florian Lorenzen den damaligen Landrat Dieter Harrsen in allen Geschäftsbereichen.

Als Mitglied des Kreistages und der Gemeindevertretung seiner Heimatgemeinde hat er tiefe Einblicke in die engen Verflechtungen zwischen Bevölkerung, Politik, örtlicher Wirtschaft und Verwaltung gewonnen.

»Da gibt es etliche Schnittstellen und Stellschrauben, und als Landrat habe ich mit all diesen Bereichen zu tun. Ein Landrat muss eigene Ideen entwickeln, vor allem aber Teamplayer sein, denn die Herausforderungen, vor denen wir stehen, können wir nur bewältigen, wenn wir alle eng zusammenarbeiten«, betont Lorenzen.

Als wichtigste Tugenden eines Verwaltungschefs nennt er, zuhören, ausgleichen und zusammenführen zu können: »Wichtig ist mir ein gutes Miteinander – parteiübergreifend, wertschätzend und auf Augenhöhe.«

Inhaltlich legt der Landrat besondere Priorität auf den Erhalt und Ausbau der kommunalen Klinikum Nordfriesland gGmbH. Neben Investitionen in Beton und Stahl gehören dazu auch Lösungen für die Gewinnung von Fachkräften in den medizinischen Mangelberufen.

Aber auch der Ausbau der B5, die Zweigleisigkeit der Marschbahn, der Ausbau des Breitbandnetzes, die Sicherung der Hafeninfrastruktur und der Fährverbindungen – unentbehrliche Daseinsvorsorge für Bewohnerinnen und Bewohner der Inseln und Halligen –, der Ausbau der erneuerbaren Energien, die Förderung von Wirtschaft und Tourismus sowie die Digitalisierung der Verwaltungs-Dienstleistungen stehen oben auf seiner Liste.

Besonderen Wert legt Florian Lorenzen auf eine enge, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Gemeinden, Städten und Ämtern in Nordfriesland: »Als kommunale Familie sind wir am stärksten, wenn wir in übergeordneten Angelegenheiten geschlossen handeln. Das gilt für Herausforderungen wie den Wohnungsmangel, die Klimaanpassung, die öffentliche Mobilität, den Erhalt unserer Natur und Kultur, die Förderung unserer Minderheiten und etliches mehr. Gemeinsam werden wir Lösungen entwickeln und aus den Herausforderungen Chancen werden lassen!«