Hilfsnavigation

Webseite durchsuchen

  • Foto: Helmut Kunde

    Nolde Stiftung Seebüll

  • Foto: Thomas Lorenzen, Wester-Ohrstedt

    Konzert des Collegium musicum im NordseeCongressCentrum

Noldes Himmel, Storms Landschaft

Liegt es an dem hohen Himmel mit seinen wechselnden Wolkenspielen oder am wilden Meer, dass eine lebendige Künstlerszene in Nordfriesland heimisch geworden ist? Kulturell hat die Region sehr viel zu bieten. So leben hier zwei nationale Minderheiten: Friesen und Dänen. Fünf Sprachen werden hier im Alltag gesprochen: Hochdeutsch, plattdeutsch, friesisch (in neun Dialekten), dänisch und süderjütisch.

Meldungen aus diesem Bereich

Interner Link: Einschulung in Corona-Zeiten: Kreis NF veröffentlicht Videofilm
10.08.2020
Viele Familien stellen fest: Kinder, die in diesem Jahr eingeschult werden oder die Schule wechseln, bekommen die Corona-Lage hautnah zu spüren. »Normalerweise ist das ja ein großer Tag für ...
Interner Link: Coronafall: Grundschule Rantrum bleibt nach den Ferien vorerst geschlossen
09.08.2020
UPDATE vom 11.8., 9:45 Uhr:
Die Corona-Tests von Sonntag waren alle negativ. Doch weil die Lehrerkonferenz erst am Freitag stattfand, könnte ein späterer Test zu anderen Ergebnissen führen. ...
Interner Link: Kulturelle Verdienste doppelt preiswürdig: Hans Heinrich Lüth erhält den Hans-Momsen-Preis, Malte Wienhues wird erster Preisträger des Margarete-Böhme-Jugendkulturpreises
06.08.2020
Träger des Hans-Momsen-Preises - Kulturpreis des Kreises Nordfriesland – ist im Jahr 2020 der Galerist Hans Heinrich Lüth aus Halebüll. Mit dieser Auszeichnung würdigt der Kreis Nordfriesland die ...