Hilfsnavigation

Webseite durchsuchen

Foto: Bernd Höfer, Breklum

Kreishaus in der Marktstraße in Husum

Der Pflegestützpunkt im Kreis Nordfriesland

»Der Pflegestützpunkt als Erfolgsmodell« Damit dies so bleibt ist ein stetiger Netzwerkaufbau und -pflege unerlässlich.

Koordination und Vernetzung

Ziel des »Pflegestützpunkt Nordfriesland« ist der Auf- und Ausbau von nachhaltigen Strukturen des Care-Managements. 

Der Pflegestützpunkt baut in Zusammenarbeit mit den relevanten Akteuren der Region Netzwerke auf, um die pflegerische Versorgung positiv zu beeinflussen.

Darüber hinaus werden basierend auf der Überwachung von demografischen Kennzahlen, Kennzahlen der regionalen Versorgungsstruktur im ärztlichen und pflegerischen Bereich, sozialstrukturellen Kennzahlen und qualitativen Aspekten der pflegerischen Versorgung in Zusammenarbeit mit allen relevanten Akteuren im Kreisgebiet Maßnahmen und Strategien entwickelt, um die Versorgung im Pflegesektor zu verbessern.

Im Bereich der Versorgung der dementiell erkrankten Menschen und Ihren Angehörigen wurde in der Vergangenheit eine Versorgungslücke im Kreisgebiet erkannt. Durch die Entwicklung und Durchführung von Schulungen zum „Umgang mit Demenz“ und den Kursen zum/zur "Nachbarschaftshelfer/in" wird versucht diese Versorgungslücke zu schließen.

Konferenz aller Pfelegeinrichtungen in NOrdfriesland

Der Arbeitskreis betehend aus Betreuungsamt des Kreises Nordfriesland, Familiale Pflege und Sozialdienst des Klinikums Nordfriesland und des Pflegestützpunkt im Kreises Nordfriesland organisieren in regelmäßigen Abständen eine Konferenz aller Pflegeeinrichtungen im Kreis Nordfriesland. Ziel dieser Konferenz ist es den fachlichen Austausch zwischen ambulanten Pflegediensten, Tagespflegeeinrichtungen und stationären Pflegeeinrichtungen zu fördern. Neben dem fachlichen Austausch gibt es Informationen zu aktuellen Themen, die dabei helfen sollen, die pflegerische Versorgung im Kreis Nordfriesland zu verbessern.

Kooperations- und Netzwerkpartner

Telefon: 01 63 / 6 30 66 91
Telefon: 04841 73 007
cosima.maehl@awo-sh.de
Kontaktformular